Puppensachen stricken E-Mail

Puppensachen stricken

 

 

Um Puppensachen zu stricken, kann man sich eigentlich jede Vorlage umrechnen, die man findet. Dabei sind den Möglichkeiten im Puppen-Kleiderschrank keine Grenzen gesetzt.

 

Es muss halt alles einige Nummern kleiner sein. Die Grundanleitung für einen Puppenpullover gibt es hier für Puppen die ca. 30 cm hoch sind. Hier strickt man mit einem Garn, das 120m auf 50g bringt und mit Stricknadeln in der Stärke 3,5.

 

Das Vorderteil: Für so einen kleinen Pullover schlägt man 42 Maschen an und strickt 5 Reihen im Bündchenmuster. Danach strickt man glatt rechts weiter. Wer möchte, kann aber auch mit glatt links, einem Patentmuster oder einem anderen Muster weiterstricken. Wenn man 12 cm in der Höhe gestrickt hat, kettet man die mittleren 12 Maschen ab und strickt die Schulterteile getrennt weiter. Diese Schulterteile strickt man noch ca. 3,5 cm hoch und kettet dann auch hier ab.

 

Das Rückenteil: Das Rückenteil strickt man genauso wie das Vorderteil. Man lässt dabei nur den Ausschnitt weg. Der wird hier nicht gebraucht.

 

 

Die Ärmel: Für die Ärmel schlägt man 26 Maschen an und strickt wieder 5 Reihen im Bündchenmuster. Danach macht man mit dem gleichen Muster weiter, wie man es bei Vorder- und Rückenteil gestrickt hat. Außerdem nimmt man in der ersten Reihe nach dem Bündchenmuster auf jeder Seite eine Masche dazu. Das wiederholt man in jeder sechsten Reihe. Insgesamt strickt man ca. 10 cm und kettet einfach ab.

 

Dabei muss man keine Abnahmen für die Armkugel machen. Bei großen Puppen sollte man das aber tun, damit die Puppe auch noch ihre Arme bewegen kann. Zum Abschluss setzt man alle Teile des Puppenpullovers zusammen. Wer möchte, nimmt noch mal 46 Maschen aus dem Halsausschnitt und strickt noch 6 cm als Rollkragen.

 

 
© 2014 Strickanleitung
Narangia Template by Demosite © seit 2007 Autor: Selda Bekar